Suchen

Ausbildung Gesundheits- und Altenpfleger/in


Zulassungsvoraussetzung:

  • Für die Ausbildung in der Altenpflege:
    Sekundarstufe I oder höher
  • Für den Dualen Studiengang Pflege:
    Fachhochschulreife, die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife.
    Zusätzlich benötigt wird ein Ausbildungsvertrag an einer mit der KatHO NRW kooperierenden Pflegebildungseinrichtung.


Abschluss:

  • Examinierte/r Atlenpfleger/in
  • Examinierte/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre


Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Quereinstieg ins Medizin-Studium
  • Pflegedienstleitung
  • Pflegewissenschaft (Bachelor-Studiengang, B.Sc.)
  • Pflegemanagement (Master-Studiengang, M.A.)
  • Pflegepädagogik
  • Pflegetherapie
  • Fachkraft für Gerontopsychiatrie
  • Fachkraft für Palliativmedizin
  • Wundexperte und vieles mehr

Ausbildungsinhalte und Berufsbild:

Die Ausbildung umfasst:

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege(1200 Std.)
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung (300 Std.)
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit (160 Std.)
  • Altenpflege als Beruf (240 Std.)



Das duale Studium gliedert sich in drei Phasen:

Das erste Jahr verbringen die Schülerinnen und Schüler zur Ausbildung an Ihrer Pflegebildungseinrichtung, daran schließen sich dann drei Jahre Studium an, wobei die ersten beiden Jahre als duale Ausbildungen erfolgen, d.h. an der Pflegebildungseinrichtung und an der Hochschule, und das letzte Jahr ausschließlich an der Hochschule (mit 20 Wochenstunden an zwei Studientagen).

Das Studium findet abteilungsübergreifend statt: Das heißt, die Module der Bezugswissenschaften werden in den Fachbereichen Sozialwesen der Abteilungen gelehrt, die örtlich am nächsten zur Pflegebildungseinrichtung gelegen ist, d.h. in Aachen, Köln, Münster oder Paderborn.

Die pflegewissenschaftlichen Module werden ausschließlich am Fachbereich Gesundheitswesen der Abteilung Köln gelehrt.

In Zeiten des demographischen Wandels wird der Pflegeberuf zunehmend interessant. Sie erwartet eine Vielzahl von Weiterbidungsmöglichkeiten und Beschäftigungsfeldern sowie ein sicheres Beschäftigungsverhältnis.


Tätigkeitsbereiche:

  • stationäre Pflegeeinrichtungen
  • ambulante Pflege
  • Tagespflege
  • gesetzliche Krankenkassen
  • Kranken- und Altenpflegeschulen
  • Krankenkassen
  • Verbände der Sozialversicherungsträger
  • Städte und Kommunen (Gesundheitsbehörden)
  • Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens (Alten- und Altenpflegeheime, Rehabilitationskliniken, etc.)


Wo finde ich Arbeit? Was verdiene ich?

Träger von ambulanten oder stationären Einrichtungen:

  • Caritas
  • Malteser
  • Diakonie
  • Arbeiterwohlfahrt
  • Paritätischer Wohlfahrtsverband
  • Zentrale Wohlfahrtsstelle der Juden
  • Kommunen

Vergütungen (Brutto):

  • 1. Ausbildungsjahr       975,69 €
  • 2. Ausbildungsjahr    1.037,07 €
  • 3. Ausbildungsjahr    1.138,38 €
  • im Beruf:                  2.337,42 - 3.144,54 €

Links:

Schriftgröße wählen



Spenden

Spenden

 an die Caritas





Sie wollen uns unterstützen?

Hier
finden Sie unser Online-Spendenformular.
Wir freuen uns über jede Hilfe!


Image-Broschüre

Image-Broschüre




Alle Dienste und Einrichtungen unseres Verbandes mit Statstiken auf einen Blick - bequem als ePaper zu lesen!

Caritas Kampagne 2017




Was ist eigentlich Heimat?
Die Jahreskampagne

Zusammen sind wir Heimat

von Caritas Deutschland